Veggietüre

Mit Roter Bete fing es an – und schnell wurde es zur Leidenschaft: Marmeladenähnliche Aufstriche auf Basis von Gemüse.

(Un)Klares Lebenmittelrecht

Nun ist in Deutschland ja alles geregelt. Sehr genau geregelt.

– Marmelade besteht beispielsweise nur aus Zitrusfrüchten
– Konfitüre ist aus Früchten und hat Stückchen. Dazu kommt ein mindestens 55 %iger Zuckeranteil für eine lange Haltbarkeit
– Gelee enthält keine Fruchtstückchen und ist durchsichtig
– Fruchtaufstriche sind – wie der Name schon sagt – aus Früchten (= Obst)
– Gemüse-Aufstriche sind herzhaft und werden mit nur wenig Zucker konserviert

Und WAS mache ICH da? Veggietüren!

Was ich mache, ist im Gesetz demnach in keiner Weise vorgesehen. Doch dann kam mir die Idee…

Denn meine Produkte sind zubereitet wie Konfitüren (also zumeist auch mit Stückchen) und süß wie Konfitüren. Da sie jedoch aus Gemüse ( engl. = Vegetables) bestehen, war schnell der Begriff „Veggietüre“ kreiert. Denn diese Bezeichnung beschreibt es einfach am besten, was Du bei mir bekommst: Süßes Gemüse mit besonderem Pfiff im Geschmack für die Zunge. Und mit Biss für die Zähne.

Veggietüre

Manufaktur – mit Leidenschaft

Wichtig für Dich zu wissen ist: Ich arbeite derzeit noch alleine und mache alles von Hand. Angefangen von den Produkten, die Du kaufen möchtest über die Vermarktung, die Website, die Flyer und auch die gesamte Abrechnung. Da steckt viel Leidenschaft drin.

Doch Manufaktur bedeutet eben auch, dass die Ergebnisse in der Küche nur selten gleich ausfallen. Denn die Rote Bete im Hochsommer schmeckt ganz anders, als die im Herbst. Der Ingwer ist schon mal mild und weich – oder auch scharf und zitronig. Ich gebe mir viel Mühe, dass die einzelnen Chargen ähnlich schmecken, doch eine Garantie gibt es dafür nicht. Das gilt auch für die Farbe oder Konsistenz, die aufgrund der Handfertigung – und der Gelierprobe zum Trotz – immer mal etwas anders ausfällt. Dafür ist eben alles frisch und handgemacht – mit viel Liebe zum Detail.

Meine Veggitüre-Garantie für Dich

Sollte – und das lässt sich bei bester Hygiene einfach nicht vermeiden – mal ein Glas direkt nach dem Öffnen einen Schaden haben (beispielsweise Glas abgesplittert, leichter Schimmel zwischen Deckel und Inhalt, muffiger Geruch, sehr dünnflüssig), dann bringe es doch bitte zur Verkaufsstelle zurück oder sende es portofrei an mich. Ich prüfe den Grund und erstatte Dir im Fall meines Verschuldens das Geld. Oder Du bekommst ein neues Glas Deiner Sorte – sofern es diese noch im Angebot gibt.

 Vegan-LinieBio-Linie

Veggitüren: Vegan + fast bio

Alle meine Veggietüren und Konfitüren sind vegan zubereitet. Ich verwende nur Gelierzucker, der vom Hersteller als vegan zertifiziert wurde. Meine Grundzutaten sind von höchster Qualität – ich baue viel Gemüse und einige Kräuter auf meiner eigenen Ackerparzelle selbst an, ziehe sie auf meinem Balkon oder kaufe von vertrauenswürdigen Markthändlern zu. Deshalb auch „fast“ bio, weil der reine Einkauf von Bio-zertifizierten Zutaten das Endprodukt unbezahlbar machen würde. Meine Ackerparzelle ist NOCH nicht bio, wird es allerdings – sofern alles gut geht – ab 2017 sein. Die leidige Zeit der Umstellung von konventionellem auf Bio-Landbau und die strengen Anforderungen der Bio-Zertifizierung sind der Grund.

Hicks – ist auch schon mal drin…

Die von mir verwendeten Alkoholika sind klassischer Stroh-Rum (80 %, beispielsweise für Rumrosinen) oder Holunderlikör aus eigener Herstellung. Der Calvados und weitere Alkoholika stammen ebenfalls aus wertschätzender Produktion und sind keine billige Discounter-Plörre.

Veggietüren: Region + saisonal

Ich kaufe bewusst immer stärker regional und bewusst ein. Die Schokolade stammt wahlweise von der Schokoladenmanufaktur Kruck in Berlin (aus aktuellen Beständen vom letzten Berlin-Besuch) oder von der Confiserie Heinemann in Düsseldorf. Ich verwende nur Schokoladen mit mindestens 65 % Edelkakao.

Zudem versuche ich soweit möglich nur saisonal optimale Produkte zu verwenden. Klar gibt es Erdbeeren mittlerweile auch im Winter. Doch schmecken sie Dir? Mal abgesehen davon sind sie einfach vollkommen überteuert. Also doch lieber Rosenkohl nach dem ersten Frost und Kohlrabi am liebsten im späten Frühjahr. Dann ist alles geschmacklich auf dem Höhepunkt und schafft den bestmöglichen Geschmack ins Glas.

2013-07-21 09.26.50

Ausverkauft!

Ja, es kann vorkommen, dass es Deine Lieblingssorte aktuell nicht gibt. Das kann daran liegen, dass sie aus der Serie „Einzelstücke“ stammt und nur gaaaanz selten wiederkommt (manchmal auch gar nicht) oder aber, dass sie gerade ausverkauft ist. Das ist der Preis fürs regionale und saisonale – und auf der anderen Seite erhöht es so die Vorfreude. Deine Chance: Schreibe mir eine eMail oder rufe mich an – vielleicht koche ich ja exklusiv für Dich Deine Sorte nochmal nach 😉

Firmenkunden – lieben Veggietüren!

Klar können Sie bei mir für Ihre Weihnachtspräsente oder als Kundengeschenk zu einem Event Ihre ganz besondere Veggietüre bestellen. Doch bedenken Sie, dass es hier um regionale und saisonale Produktion geht – bestellen Sie also sehr frühzeitig. Dann mache ich auch fast alles für Sie möglich:
– Größe nach Wunsch (gerne auch besondere Gläser)
– Zusammenstellung gemäß Ihren Vorstellungen (innerhalb einer Sorte oder ein Sortenmix)
– Beschriftung (hier können wir gemeinsam kreativ sein und IHR spezielles Präsent kreieren…)
– Verpackung (von der Präsent- bis zur Versandverpackung)
– Grußkarte (individuell und handgeschrieben sind bei genügend Vorlaufzeit drin…)