Oktober 2015 – Saisonende

Das Ende wird sichtbar…das Feld sieht immer trauriger aus und es ist nahezu alles abgeerntet.

Letzte Woche habe ich meine drei Rosenkohl-Pflanzen abgeerntet und dabei sind gut drei Mahlzeiten für uns beide rausgekommen. Ich bin nahezu süchtig nach frischem Rosenkohl, den wir gerne dünsten – dabei darf er keinesfalls zu weich werden. Muskat, Salz und Pfeffer dazu und schon ist das gesunde, kalorienarme und superleckere Abendessen fertig. An kalten Winterabend schön heiß und wärmend und voller wintertauglicher Vitamingaben.

Letzte Schätze

Doch auch jetzt gen Saisonende bis 31. Oktober – also Halloween –  lassen sich auf dem Feld noch kleine Schätze entdecken: Der Pak Choi, den ich vor rund fünf Woche erst pflanzen durfte, wird langsam größer und freut sich darauf, in den nächsten Tagen geerntet und zubereitet zu werden.

Rosenkohl – einfach toll!

Ich werde ihn in Zitronengras-Wasser blanchieren und in etwas Butter schwenken und dann mit einem leckeren Kartoffel-Gemüse servieren. Und auch ein Busch Petersilie steht noch frisch auf der Parzelle – das wird das Gericht perfekt ergänzen. Morgen – also am 29.10.2015 – gehe ich für dieses Jahr das wohl letzte Mal aufs Feld. Mal schauen, was ich sonst noch so finde, bevor ich meine Parzelle dann bis Mai 2016 verabschieden darf.

Dankbarkeit – trotz Abschied

Ich bin superdankbar für alles das, was sie uns in diesem Jahr geschenkt hat – und das waren, neben vielen kulinarischen Genüssen, vor allem auch spannende Erfahrungen. Wertvolle Erkenntnisse und der Impuls zu dieser neuen Seite. Ich freue mich total, dass Du mich bis hierhin begleitest und freue mich, wenn Du auch weiterhin virtuell mit auf mein Feld gehst und vielleicht selbst wertvolle Impulse für Dein Leben erhältst.

Kraft tanken für 2016

Von Anfang November bis März darf der Acker wieder Kraft tanken für die neue Saison. Sobald die Frostperiode vorbei ist, beginnt Gärtnermeisterin Nermin Ischebeck mit der Vorbereitung der Flächen. Sie gräbt um, lockert den Boden und sät die ersten Samen ein. Auf dass die neue Saison gelingen möge…