IssBaldFertig? – mehr als ein Foodblog

 

Bettina Schöbitz + Michael Friedrich

Auslöser: Unser N  E  I  N

Wir wollen keine Hähnchenschenkel mehr für 2,99 € im Kilo. Keine aus der Schale gepellte Banane, die dann – Plastikschale mit Plastikfolienumverpackung – im Handel verkauft wird. Wir wollen gut essen. Nachhaltig wirtschaften. Leben. Genießen. Mit gutem Gewissen. Gesund. Issbaldfertig?

Sinneswandel: Respektvolle Ernährung

Wir haben 2012 unsere Ernährung geändert. Aus gesundheitlichen Gründen. Förderlich für unser Wohlbefinden. Lecker. Und mit Liebe zubereitet. Mit Zutaten, die so produziert sind, dass es allen gut tut: Tieren und Menschen. Es heißt doch auch SaatGUT und nicht SaatBILLIG, oder?

Wir möchten uns so ernähren, dass es unserem Körper nützt und lecker schmeckt. So, dass keiner darunter leiden muss, dass er unser Essen ‚billig‘ produzieren muss. Denn wir haben Spaß am Kochen – doch ‚billige‘ Zutaten sind die Arbeit kaum wert. Und schaden Mensch und Tier.

Motivation: Gesund älter werden

Mit dem 50. Geburtstag von Michael fing es an: Das Bewusstsein, dass wir was tun wollen. Denn wir werden keine sichere Rente bekommen – weil nix mehr da ist für uns, wenn wir das Alter erreicht haben. Weil bei zwei Selbstständigen auch keine fette Altersvorsorge vorhanden ist. Also bleibt uns: Gesund und fit zu bleiben.

Und das…tun wir. Mit Bewegung, Genuss und viel Liebe. Und seit 2015 mit einer eigenen Miet-Ackerparzelle. 45 m² Gemüseanbau für Selbstversorger. Dazu erstmal nur eines: Das ist Arbeit. Und einfach nur…GROSSARTIG!

Nermins Garten 2015

Herzblut: Ein eigenes Foodblog

Kochen und Essen sind unsere Leidenschaft. Am Herd zu stehen kann soooo entspannend sein. Und sich bekochen lassen? Ist auch klasse. Angeregt durch wertvolle Menschen stand so schon länger die Idee zu einem Foodblog im Raum. So entstand Mitte 2015 Issbaldfertig. Erstmal nur als Foodblog. Für einen kleinen Freundeskreis. Ohne Anspruch auf eine professionelle Erscheinung…. Jetzt wird Issbaldfertig wieder ein Stückchen „erwachsener“.

Geschäftsidee: Veggietüren

Frische, kleine Rote Bete vom Feld ist…richtig süß. Auch auf der Zunge. Da lag es nahe, Marmelade damit zu kochen. So entstand die Ur-Veggietüre:
Rote Bete „delüx“ (heute: Passion in Pink). Rote Bete | Rosmarin | Bourbon-Vanille.

Die haben wir fleißig verschenkt. Schnell kamen aus dem Freundeskreis die Anfragen, wo man so was Leckeres kaufen könne.

90-Gramm-Glas der Ur-VeggietüreIssbaldfertig UG:
Von der Idee zur Firma

Im August 2015 feierte Michael seinen Geburtstag mit unserer Montags-Sportgruppe. Zu essen gab es Dipps mit unseren Veggietüren – zu Gemüse, Käse, Cräckern & Co. Genau dort entstand die Geschäftsidee zur Produktion und dem Vertrieb der Veggietüren. In nur zwei Monaten Kreativ-Phase entwickelten wir Rezepte und gründeten ein weiteres Unternehmen: Die Issbaldfertig UG. Immerhin sind Michael und ich seit 2002 mit eigenen Unternehmen erfolgreich selbstständig und kennen uns im Gründungsumfeld etwas aus. Dennoch erwartete uns hier etwas vollkommen Neues. Denn Deutschland und sein Lebensmittelrecht….das ist wirklich eine Herausforderung.

Überholspur: Zwei Monate Vollgas

Weil das Foodblog mit ‚Issbaldfertig‘ schon seinen einprägsamen Namen hatte, war die ‚Firma‘ für das Unternehmen schnell gefunden. Wir schrieben ein Geschäftskonzept, entwickelten Produkte, recherchierten Lieferanten und Mietküchen, klärten Versicherungsfragen – und feierten am 01.12.2015 den Gang zum Notar. Am 06.01.2016 wurde das neue Baby im Handelsregister Wuppertal unter HRB 27046 eingetragen.Querlogo Issbaldfertig

Dann entwickelten wir das Logo (Bettinas Chilischote stand von vorneherein fest…) und schlugen uns mit allerlei Administration herum. Jede Menge Entscheidungen fielen und…Veggietüren gekocht habe ich – Bettina – da auch schon fleißig.

Denn schon für den 14. Dezember hatten wir uns auf dem ersten Markt angemeldet, um unseren geilen Genuss zu verkaufen und zu sehen, wie er bei Genießern ankommt. Die Resonanz war….sensationell. Wir machen einen unerwartet guten Umsatz (okay, wir hatten auch einen echt schönen Stand aufgebaut!) und es war klar:

Wir machen mit Vollgas weiter….